Über die Muntii Cindrel zu den Muntii Lotrului

11. Etappe in Richtung zum Munte Cindrel

Von der Cabana Obarsia Lotrului einige hundert Meter die Straße zum Lacul Vidra entlang. Achtung ! Aufstiegssteig geht links ab - wenig ausgeschildert. Nun meist durch Wald berghoch, schmaler Steig, immer in Richtung nordost in zwei Stunden zum Tampa din Parau, 1809 m. Nun weiter meist an der Kammhöhe bleibend zum Munte Bälut, 2028 m und östlich hinunter zu einem weiten Wiesensattel mit guter Zeltmöglichkeit, Trinkwasser nördlich hinunter vom Pass.

Von diesem Wiesensattel nach Norden hinunter in das Val Groapa Lungä, später an zwei Waldhütten vorbei und an der großen Wegkreuzung recht das Val Frumoasa westlich hochwandern. Bei 1750 m Höhe erreichen wir einen weiten aussichtsreichen Bergpass. An der Passhöhe geht in nördlicher Richtung der markierte Steig zum Munte Candrel, 2244 m hoch.

 

Auf dem Steig zum Munte Candrel
Auf dem Steig zum Munte Candrel

12. Etappe zur Cabana Cindrel

Von dem weiten Wiesenpass bei 1750 m über den Munte Candrel, 2244 m, am Lacul Iezerul Mare vorbei und weiter problemlos auf markierten Steig Richtung Norden hinunter zur Cabana Cindrel.

 

Durch Wald und Flur über viele Wasser
Durch Wald und Flur über viele Wasser

13. Etappe zur Cabana Rozdesti

Der nun folgende Übergang ist nicht immer leicht zu finden und wenig markiert. Man frage die Hüttenleute nach dem Einstieg in diese Route. Von der Cabana Cindrel geht es östlich den Wald berghoch auf eine stille Kammhöhe und weiter südöstlich durch Wald und Wiesen hinunter. Eine staubige Straße führt uns zur privaten Cabana Rozdesti mit Zeltmöglichkeit nach Absprache.

 

14. Etappe zur Kammwanderung auf den Muntii Lotrului

Heute ist die Route besser markiert und ausgeschildert und der Weg auch nicht zu verfehlen. Dafür mit 8 Std. recht lang und es darf wieder frei gezeltet werden.

Von der Cabana Rozdesti 300 m westlich die Straße entlang und nach Süden in das Val Contu abbiegen. Im in südlicher Richtung meist durch Wald am schönen Wildbach bergan. Die letzten 250 Hm. sind deutlich steiler, bis der Munte Balindrul Mare, 2207 erreicht wird. An den letzten Quellen unbedingt Trinkwasser mitnehmen, da oben am Bergkamm keines zu finden ist. Es folgt eine sehr lange Kammwanderung nach Osten zum Varf Sterpului, 2142 m.

 

Herbst in den Karpaten
Herbst in den Karpaten

15. Etappe Abstieg nach Lotrioara und nach Lazaret

Dieser Wegabschnitt beendet die Überschreitung der Muntii Lotrului und führt uns hinunter an die E81 - Staatstraße 7 zu den Ortschaften Lotrioara und Lazaret im Vale Olt. Bahnstrecke und Busverbindungen vorhanden. Derzeit kann in Lotrioara in einer privaten Pension übernachtet werden sowie 10 Km südlicher in Cainenii Mici.

Nach der Nächtigung im Zelt in der Nähe vom Varf Sterpului auf 2142 m führt die Kammwanderung uns weiter östlich hinüber zum Varf Floarei mit 2066 m. Nach dessen Überschreitung und Abstieg erreichen wir einen breiten Wiesensattel mit einer Wegteilung. Der nördlichere Steig führt hinunter in das Vale Floarea, der südlichere Weg nach Rau Vadului und Cainenii Mari. Von beiden Ortschaften aus kann am nächsten Tag die grandiose Überschreitung der Muntii Fägärasului gestartet werden. Normaler Weise wird der nördlichere Steig begangen. Beide sind kaum markiert, aber Wegspuren führen uns sicher in 5 Stunden ab den Varf Floarei ins Tal.

 

Zu den weiteren Etappen Beschreibungen über die Muntii Fägärasuliu.......