Die Etappen auf dem E8 - Fernwanderweg

Panoramabild von den niederen Karpaten im Westteil der Slowakei gesehen.
Panoramabild von den niederen Karpaten im Westteil der Slowakei gesehen.

Der Weitere Weg in Richtung Niedere Tatra

Auf dem Fernwanderweg E8 geht es weiter in östlicher Richtung zum Gipfel des Vraniaskala, 1003 m. Jenseits geht es meist bergab und wir kreuzen eine kleine Pass Straße. Nun wandern wir wieder bergan. Der nächste markante Gipfel ist der Zavozy mit 911 m Höhe. Weiter in südlicher Richtung im leichten hoch und runter zum nächsten Pass. Der Vysehrad  ein größerer Straßenpass wird erreicht. Nun recht steil berghoch zum Gipfel des Vyshrad, 829 m, mit seiner schönen Aussicht. Es geht weiter in südlicher Richtung nach Rovne lazy, dabei queren wir zwei deutlich erkennbare Bergpässe und steigen zum Misarske, 789 m, hoch. Und wieder bergab auf dieser langen abwechslungsreichen Kammwanderung. Nun südöstlich weiter zum Horenovo, 892 m. Nach weiteren bergab zu einer kleinen Straße und weiter zum Bralova skala, 825 m.  Wer wieder Lebensmittel einkaufen möchte, kann von hier aus nach Handlova, 416 m, über das bewirtete Berghaus Chata Remata, beschildert und markiert, absteigen. Südlich am Ortsende von Handlova gibt es einen Verbindungssteig, welcher über den Vysoka, 934 m, wieder zum Fernwanderweg E 8 führt. Ohne den Abstieg nach Handlova kommt man vom Gipfel des Bralova skala direkt südlich haltend über einen Bergkamm zum Vysoka. 

 

Der Steinbock beim Weiden in der Fatra gesichtet.
Der Steinbock beim Weiden in der Fatra gesichtet.

Die nächste Etappe ist landschaftlich nicht attraktiv. In östlicher Richtung über Kunesov hinunter ins Tal nach Kremnicke Bane, über die Hauptstraße zu einer Kapelle und weiter in südöstlicher Richtung berghoch zur Berghütte Krahule chata auf 1062 m. Dieser 500 Hm. Anstieg ist recht anstrengend. Nach dem Berghaus geht es weiter bergan nach Skalka, 1231 m. Hier endet die Gebirgsstraße, welche von Kremnica sehr steil hoch führt. Oben gibt es ein Ausflugslokal und Parkplätze, welche dazu führen, das bei schönem Wetter hier einiges los ist. Wir laufen nun weiter in nördlicher Richtung, unbedingt auf die Beschilderung achten, zum Gipfel des Vyhnatova, 1282 m. Nun folgt eine lange Wanderung weiter in nördlicher Richtung zum Sedlo Maty Sturec, einem Gebirgspass am Rande des Nationalparks Velka Fatra, der großen Fatra. Nun folgt der Aufstieg zum horsky Hotel Kralova studna.

 

Alpenröschen Hänge in der Fatra
Alpenröschen Hänge in der Fatra