Die Etappen nach Kosice und zur ukrainischen Grenze

Der Fernwanderweg E8 durch die östliche Slowakei in die Ukraine

Weidende Pferde auf den Höhen der Karpaten
Weidende Pferde auf den Höhen der Karpaten

Wegbeschreibung nach Kosice

Von dem kleinen Bergsee - Vadna Palcmanska Masa - und Campingplatz, gehen wir südlich am Ufer entlang, über eine Straße, unter eine Zugbrücke bis zur Kreuzung der Hauptstraße. Weiter auf beschilderten Wanderweg, E8 mit roter Markierung südöstlich den Bergkamm hoch und zum ersten markanten Gipfel, Rakovec, 1014 m. Jenseits südlich bergab, unten über einen Waldbach, klares Wasser zum Trinken, und wieder im Bergwald aufwärts. Im steten auf und ab erreichen wir einen Straßenpass. Über diesen hinweg und wieder bergan zum Peklisko, 1069 m. Weiter zum Hola, 1267 m, bergan und nun auf einer langen Bergwanderung hinüber zum Skalisko, 1293 m. Kurz davor steht die Berghütte, Chata pod Volovcom.

Weiter auf dem E8 - Cesta Hroinov SNP - Wegstrecke in südöstlicher Richtung und etwas später im Wald hinunter wieder zu einem Wildbach. Wer wieder mal einkaufen möchte, kann am Wildbach auf einem markierten Wanderweg in südwestlicher Richtung durch die Roznavska dolina Schlucht nach Roznava absteigen und von dort über Krasna Hörka zum Pipitka gelangen.

Über diesen hinweg und nun bergan, danach im auf und ab und hinunter zu einer Landstraße. Diese queren und danach recht steil bergan zum nächsten Gipfel, den Pipitka, 1224 m. Nächster markanter Gipfel ist der Osadnik, 1185 m. Nun folgt ein langer Übergang in nördlicher Richtung nach Stos mit Heilbad und der Kapelle - Stos kupele - hier gibt es eine kleine Pension.

Von hier wieder berghoch in nordöstlicher Richtung zum Lastovici vrch, 1061 m. Weiter zum Kloptan, 1153 m, westlich hinüber zum Tri studne, 969 m und weiter zum großartigen Aussichtsgipfel, den Kojsovska hola mit 1245 m. Nun folgt eine 9 km lange Waldwanderung nach Kosice in östlicher Richtung. Bei Bankov gibt es eine Pension. Danach unten an der Hauptstraße sich unbedingt den Weiterweg merken, wenn ihr in die Stadt Kosice geht. Am südlichen Stadtende gibt es einen Campingplatz, bei Vsesporlovy Areal. 3km vom Stadtzentrum entfernt.

 

Auf dem langen Waldweg nach Kosice unterwegs.
Auf dem langen Waldweg nach Kosice unterwegs.

Wegbeschreibung zur ukrainischen Grenze

Von Kosice in nördlicher Richtung nach Podhradova. Weiter ausgeschildert nach Kavecany - unbedingt nicht verpassen. Nun ist der weitere Weg wieder einfacher zu finden. Über den Cecatova, 773 m und den Vysoky vrch, 851 m, nach längerer Tour hinunter in die Gemeinde Kysak mit kleinem Bahnhof. Rechts der Straße und Bahnlinie entlang nach Humenec. Von rechts kommt der Wildbach Sopolnica. Dieses schöne Tal geht es nun in nördlicher Richtung entlang. Wir erreichen mehrere Dörfer, darunter Lubovec und Radatice. Weiter geht der Weg danach nach Presov. Wer nicht  den Umweg in die Stadt machen möchte, kann hier gleich 5 km weiter marschieren und bis Velky Saris laufen. Weiter in nördlicher Richtung den weiten Weg nach Hradisko. Nun folgt der lange Aufstieg über den sedlo Cergov zum Gipfel des Cergov mit 1049 m, ein großartiger Aussichtsberg hier in der Region. Dieser wird überschritten und unten am Pass kommt eine wichtige Wegkreuzung.

Von links kommt der Europa Fernwanderweg E 3, welcher zur Hohen Tatra führt. Des Weiteren kommt man über den Mincol, 1157 m, auf den Grenz-Bergkamm, auf welchen ihr zur Via Carpatica stoßen könnt.

Unser Weiterweg hält sich rechts, gut ausgeschildert, weiter in nördlicher Richtung nach Hervartov. Über Mihalov erreichen wir die Stadt Bardejov, 417 m. Nächste Etappe ist der Stebnicka Magura mit 809 m Höhe. Von hier östlich bergab nach Zborov und weiter nach Andrejova. Über den Cierna Hora, 667 m, erreichen wir Svidnik. Immer in nördlicher Richtung gelangen wir nach Vysna Pisana.

Nun weiter in östlicher Richtung im auf und ab, später nur noch bergan zum Dukliansky priesmyk - den Dukla Pass. Hier endet der Europa Fernwanderweg E8 in der Slowakei.  Von links kommt der Europa Fernwanderweg E3, welcher von hier nach Süden in Richtung Kosice und weiter nach Ungarn führt.

Der E8 geht weiter durch Polen durch die Waldkarpaten zuerst nördlich haltend, danach südöstlich bis zur Ukraine. Durch die Ukraine zur rumänischen Grenze und weiter im Karpatenbogen bis zum Donauknie.

Auch die Via Carpatica hat hier am Dukla Pass ihren Treffpunkt, welcher weiter über Polen und der Ukraine über die gesamten Karpaten durch Rumänien führt.

 

Durch schönen Gebirgswald auf dem E8 durch die Karpaten unterwegs.
Durch schönen Gebirgswald auf dem E8 durch die Karpaten unterwegs.
Viele Mittelgebirge Landschaftsbilder auf diesen Etappen über die östlichen Karpaten der Slowakei.
Viele Mittelgebirge Landschaftsbilder auf diesen Etappen über die östlichen Karpaten der Slowakei.