Europa Fernwanderwege E4 und E7 - Südosteuropa

Mit einer Jugendgruppe auf großer Tour durch Osteuropa mit Zelt und Rucksack unterwegs.
Mit einer Jugendgruppe auf großer Tour durch Osteuropa mit Zelt und Rucksack unterwegs.

Auf zwei Fernwanderrouten über den Balkan durch Südosteuropa

Weit - weiter - am Weitestens: hier über die Karpaten aus aussichtsreicher Tour
Weit - weiter - am Weitestens: hier über die Karpaten aus aussichtsreicher Tour

Die Fernwanderrouten E4 + E7 durch Bulgarien

Der Fernwanderweg E4 führt ebenfalls am Donauknie nach Bulgarien. Über die Hauptstadt Sofia geht es immer in südlicher Richtung bis zur Grenzstadt Kulata und weiter durch Griechenland.

Der Fernwanderweg E7, welcher über Kroatien, Serbien und Montenegro nach Bulgarien führt, endet derzeit nahe der Grenze bei Bosilegrad, westlich von Sofia.

Was nun die Infrastruktur auf den drei Fernwanderrouten durch Bulgarien angeht, sind diese sehr bescheiden. Bewirtete Hütten und Berghäuser gibt es nur in den Naturparks, außerhalb stehen nur in den Städten Hotels und Pensionen zur Verfügung, wobei teilweise dann der eigentliche Fernwanderweg verlassen werden müsste. Ohne ein Leichttrekkingzelt sind derzeit die Wege nicht begehbar. Essen und Lebensmittel sind meist problemlos in allen Dörfern und kleineren Städten einkaufbar. Trinkwasser ist unterwegs im Gebirge vorhanden und sehr gut trinkbar. In Tallagen empfehle ich aber unbedingt Wasser einzukaufen, an offenen Gewässern nicht immer wirklich genießbar, an den Dorfbrunnen aber problemlos trinkbar.

Die Beschilderungen und Markierungen fehlen teilweise, besonders in Talnähe und an den Übergangsetappen zwischen den einzelnen Gebirgsgruppen. In den Naturparks sind diese aber immer ausreichend vorhanden. An der durchgehenden blauen E - Beschilderung arbeitet man daran, aber das wird auch noch einige Jahre dauern.

Auf dem E4 Fernwanderweg bis nach Zypern

Wandern - so weit die Füße tragen: und an großartigen Plätzen Zelten.
Wandern - so weit die Füße tragen: und an großartigen Plätzen Zelten.