Europa Fernwanderwege E6 und E12 - Osteuropa

Auf den Fernwanderwegen über den Balkan unterwegs.
Auf den Fernwanderwegen über den Balkan unterwegs.

Auf zwei großen Trekkingrouten durch den Balkan unterwegs

Überblick meiner Wegbeschreibung :

Der Europa Fernwanderweg E12 - auch Mittelmeer Wanderweg genannt - beginnt auf Gibraltar, geht an der spanischen Küste entlang, erreicht Frankreich und Monte Carlo und verläuft weiter bis Sizilien. Der zweite Teil beginnt in Triest, führt über Koper und Piran durch Slowenien und soll bis in den Süden Griechenland gehen. Das Teilstück, welches ich hier beschreibe, ist der Südost Europäischer Teil.  Dieses Teilstück der Europa Fernwanderroute E12 ist noch nicht komplett erschlossen und die Streckenführung ist nicht vollendet. In Kroatien sind einige Etappen des E12 fertig gestellt und bei weiteren Etappen können wir uns auf dem Küstenweg der Via Dinarica bewegen. Das Teilstück durch Bosnien Herzegowina ist als Wallfahrtsweg konzipiert und verläuft auch über die Inseln Mljet und Peljesac. Vorläufige Schluss Etappe geht von Dubrovnik bis nach Montenegro.

 

Der Europa Fernwanderweg E6 startet im Norden von Skandinavien, durchquert Deutschland und endet im Südosten von Griechenland. Meine Beschreibung beginnt in Kärnten, weiter durch Slowenien und endet in Mazedonien und Griechenland. Auch bei diesem Fernwanderweg E6 ist die endgültige Wegführung auf dem Balkan nicht fertig. Teilweise wird von anderen Autoren vorgeschlagen von Dubrovnik mit dem Schiff nach Igoumenitsa zu Reisen und von dort aus weiter zum Ziel zu Wandern. Warum nicht einfach einen Teil auf der "Via Dinarica" wandern?  Der Südosten von Europa ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und auf dem Schiff hat man nur Wasser.

 

Fernwandern vor großer Kulisse...
Fernwandern vor großer Kulisse...
Weite Landschaftsbilder führen über den Balkan.
Weite Landschaftsbilder führen über den Balkan.

Meine Beschreibungen sind nach den durch zu wanderten Ländern gegliedert. Nicht überall auf dem Balkan gibt es bewirtete Berghütten. Selbstversorger Hütten noch viel weniger. Kleine Gasthöfe und private Zimmer sind in Tallagen ausreichend vorhanden sowie auch Zeltplätze. Ohne ein Leichttrekkingzelt würde ich aber nicht unterwegs sein wollen. 

Auf dem östlichen Balkan sind die Menschen sehr stolz, aber auch sehr arm. Wir sollten nicht unseren Wohlstand zu Schau stellen oder gar überheblich daher kommen, sondern bescheiden und herzlich diesen Menschen begegnen. Gastfreundschaft ist hier keine Floskel, sondern gelebte Kultur, die wir wertschätzen sollten.

 

Zelten und Baden am Wildbach auf dem Fernwanderweg über den Balkan - auch ein Höhepunkt der Tour.
Zelten und Baden am Wildbach auf dem Fernwanderweg über den Balkan - auch ein Höhepunkt der Tour.