Das Rifugio Pier Fortunato Calvi

Südlich vom Monte Peralba auf 2167 m aussichtsreich gelegen.

Das Rifugio Calvi am Karnischen Hauptkamm auf 2167 m aussichtsreich gelegen.
Das Rifugio Calvi am Karnischen Hauptkamm auf 2167 m aussichtsreich gelegen.

Die Geografische Lage der Hütte und ihren Zugang

Auf dem Weg zum Rifugio Calvi in den Karnischen Alpen unterwegs.
Auf dem Weg zum Rifugio Calvi in den Karnischen Alpen unterwegs.

Bergtouren und Wanderungen ab dem Rifugio Calvi

Zum Monte Peralba - 2694 m

Über die Ferrata Sartor in 2 Stunden zum Gipfel des Hochweißstein - Monte Peralba, mit 550 Hm. Gut gesicherter Klettersteig mittlerer Schwierigkeit. Mit einem zusätzlichen 30 m. Halbseil auch mit Kindern ab 10 Jahren gut machbar. 

Abstieg über den West Grat zum Rifugio Sorgenti del Piave in gut 2:30 Stunden.

Großartige Bergfahrt zu einem Panoramagipfel erster Güte.

Immer den Beschilderungen und Markierungen entlang, nicht zu verfehlen !

 

Hoch oben steht auf einer Balkonlage das Rifugio Pier Fortunato Calvi südlich des Monte Peralba.
Hoch oben steht auf einer Balkonlage das Rifugio Pier Fortunato Calvi südlich des Monte Peralba.

Zum Monte Avanza - 2489 m

Über die Ferrata Monte Chiadenis, 2459 m und weiter über den Passo dei Cacciatori, 2232 m zum Avanza Gipfel. Großartige Bergfahrt für einen langen Tag. Mit einem 30 m Halbseil auch für sportliche Kinder ab 12 Jahren machbar.

Ab dem Rifugio Calvi in südlicher Richtung zum Einstieg der kurzen Ferrata zum Gipfel des Monte Chiadenis. Abstieg über den gesicherten Klettersteig durch die Ostwand - CAI Portogruaro - hinunter zum Passo dei Cacciatori.

Wegführung: immer den Sicherungen und den Farbkleksen entlang.

Vom Passo dei Cacciatori in südlicher Richtung absteigen bis die Avanzaschlucht, welche linkshaltend abgeht, erreicht wird. Diese lange und teilweise recht steile Schlucht immer in nordöstlicher Richtung bergan. Zwei mächtige Felsblöcke müssen überstiegen werden. Der erste Block wird linkshaltend, der zweite Block danach rechtshaltend über stiegen. Danach weitere kurze Steilstufen und mehrere Schuttbänder. Die Route ist bis zum Gipfel sparsam farblich markiert, dazu an wichtigen Stellen Steinmännchen für eure Orientierung.

Der Abstieg erfolgt auch durch diese Schlucht. Danach auf Bergsteig CAI 173 in südlicher Richtung zur Casera di Casa Vecchia und weiter über den Passo Avanza zur Straße, welche nach Sappada hinunter führt.

 

Großartiges Panorama vom Rifugio Calvi aus hinweg in südlicher Richtung über die Karnischen Alpen.
Großartiges Panorama vom Rifugio Calvi aus hinweg in südlicher Richtung über die Karnischen Alpen.
Die Chiadenis Ostwand betrachtet vom Passo dei Cacciatori.
Die Chiadenis Ostwand betrachtet vom Passo dei Cacciatori.