Die Berghütten und Touren in der Region Val Tramontina

Rifugio - Casera - Bivacco

Allgemeines zu den Berghütten im Val Tramontina:

Als Rifugio werden bewirteten Berghütten bezeichnet, welche fast ausschließlich dem italienischen Alpenverein - CAI - gehören und verpachtet sind. Die Öffnungszeiten sind meist vom 20.Juni bis 20.September

Eine Casera ist im Friaul eine beliebte Form einer Selbstversorger Hütte. Oft kommt noch die Bezeichnung Ricovero dazu. Besitzer dieser Casera sind meist die örtlichen Gemeinden oder die Parkverwaltung Dolomiti Friuli. Die Schutzhütten sind immer offen, teilweise gibt es aber auch verschlossene Teile dieser Häuser.

Fast immer ist ein Holz-Herd zum Kochen und Heizen vorhanden. Nie sind Matratzen und Decken vorhanden, alleine schon wegen den Nagern und dem möglichen Ungeziefer, siehe auch die Probleme der bewirteten Alpenverein Hütten mit ihren Bettwanzen. Über den genauen Zustand informiert euch die passende Unterseite jeder Casera dazu, Bild anklicken genügt.

In den Friaulaner Bergwelten bedeutet ein Bivacco meist immer eine rote Blechschachtel mit einem gewölbten Dach vom Typ Berti. Diese oft für 9 Personen erstellten Biwak Hütten gehören fast immer dem italienischen Alpenverein - CAI. Fast immer sind Matratzen und Decken vorhanden, trotz der allgemeinen Probleme mit Ungeziefer - Bettwanzen - und Nagetieren. 

Alle von mir beschriebenen Schutzhütten wurden von mir in den letzten Jahren persönlich besucht. Ein meist sommerliches Problem ist das benötigte Trinkwasser, welches des Öfteren auch bereits vom Tal mitgebracht werden muss. Viele empfohlene Wanderungen und Bergtouren ergänzen mit Aussage fähigen Bildern meine Beschreibungen. Selbstverständlich verlassen wir alle Berghütten in einem sauberen Zustand und nehmen alle unseren Müll wieder mit ins Tal zurück !

 

Die Casera Chiarpen auf 801 m stehende Berghütte.
Die Casera Chiarpen auf 801 m stehende Berghütte.

Die Casera Ciarpen, im hinteren  Val Canale Grande di Meduna gelegene Selbstversorger Hütte.

Ganzjährig geöffnet und auch im Winter, hier mit Schnee Schuhen, zugänglich. Talort ist Tramonti di Sopra im Val Tramontina.

Etwa 4 Stunden zum Wandern, ausgeschildert und bezeichnet mit

CAI 386, 398 und 393. 

Die Casera Frassaneit
Die Casera Frassaneit
Das Ricovero Casera Caserata auf 1479 m stehend.
Das Ricovero Casera Caserata auf 1479 m stehend.

Die Casera Caserata, wenig westlich unterhalb der Forcella Caserata auf einer schönen Bergwiese stehende Selbst-Versorger Hütte. Talort wäre Claut. Alle Wege zu dieser schönen Berg-Hütte sind recht weit und einsam. Das Tourengebiet ist weitgehend ursprünglich und kaum erschlossen. Der Steig CAI 398 führt hier hoch.

Das Ricovero Casera Podestine
Das Ricovero Casera Podestine
Die Casera Frate de sora auf 1364 m gelegen.
Die Casera Frate de sora auf 1364 m gelegen.

Das Ricovero Casera Frate de sora unterhalb der Forcella dei Tramontins, 1688 m, gelegene Selbstversorger Hütte. Ganzjährig offen und auch im Winter mit Schnee Schuhen zugänglich. Talort ist Claut und bei 750 Hm. benötigt man 2:30 Std. bis zur Hütte. Der Bergsteig CAI 960 führt hier problemlos hoch. Kein Trinkwasser in der Nähe dieser Hütte.

Das bewirtete Rifugio Pradut
Das bewirtete Rifugio Pradut
Die Casera Colciavath
Die Casera Colciavath
Die Casera Valine Alta
Die Casera Valine Alta

An der Nordseite des Monte Raut hoch über dem Lago di Selva steht in hübscher Aussichtslage das Ricovero Casera Valine Alta auf 1344 m Höhe. Diese Selbst-Versorger Hütte bietet 8 Personen Platz und ist immer erreichbar. Im Winter mit Schnee Schuhen und im Sommer auch mit dem Mountainbike.

Die Casera Salincheit
Die Casera Salincheit
Das Ricovero Casera Chiampiuz auf 1696 m stehend.
Das Ricovero Casera Chiampiuz auf 1696 m stehend.

In lieblicher Gebirgslandschaft steht auf 1696 m Höhe das Ricovero Casera Chiampiuz mit zwei Gebäuden als wichtige Selbstversorger Hütte auf einer großen nicht mehr benützten Alm. Platz für 8 Personen und rustikal ausgestattet, dazu genug Wiesen zum freien Zelten. Talort ist Forni di sotto am Tagliamento Wildfluss.

Das Ricovero Casera Chiampis auf 1236 m stehend.
Das Ricovero Casera Chiampis auf 1236 m stehend.

Im landschaftlich schönen Hochtal Val Viellia steht das Ricovero Casera Chiampis an der Nordseite der Forcella del Frascola. Diese Selbstversorger Hütte bietet 6 Personen Platz und ist recht rustikal als ehemalige Almhütte eingerichtet. Sonnen verwöhnt und recht oft von Berg Wanderern besucht, meist von Tramonti di sopra aus.

Die Casera Feletta
Die Casera Feletta
Die Casera Monte Rest auf 1501 m Höhe stehend.
Die Casera Monte Rest auf 1501 m Höhe stehend.
Die Nothütte der Casera della Forchia auf 1385 m.
Die Nothütte der Casera della Forchia auf 1385 m.
Das Ricovero Casera Sopareit auf 1529 m stehend.
Das Ricovero Casera Sopareit auf 1529 m stehend.
Das Ricovero Casera Teglara auf 1573 m stehend.
Das Ricovero Casera Teglara auf 1573 m stehend.

Das Ricovero Casera Teglara an der Südseite des Monte Valcalda gelegene Selbstversorger Hütte. Ganzjährig offen und auch im Winter mit Schnee Schuhen erreichbar. Talort ist Tramonti di Sopra im Val Tramontina.

Etwa 3 Stunden, ausgeschildert und bezeichnet mit CAI 834.

Anstrengende Bergwanderung.

Das Ricovero Casera Savoieit auf 1166 m Höhe.
Das Ricovero Casera Savoieit auf 1166 m Höhe.
Das Rifugio Gardelin auf 1028 m stehende Berghütte.
Das Rifugio Gardelin auf 1028 m stehende Berghütte.
Die Casera Malga Jovet - Casera Lovet auf 1275 m.
Die Casera Malga Jovet - Casera Lovet auf 1275 m.

Tief im Friaulaner Gebirgshinter- Land liegt die Casera Malga Lovet - Friulanisch Jovet, an der Nordseite des Monte Rossa hoch über der Gemeinde Pielungo auf 1275 m. Diese renovierte Selbstversorger Hütte bietet 8 Personen Unterkunft und ist gut eingerichtet. Trinkwasser im Regenauffangbehälter. Immer offen und ganzjährig zugänglich.

Das Bivacco G. Varnerin in Borgo Tamar, 660 m.
Das Bivacco G. Varnerin in Borgo Tamar, 660 m.
Das Ricovero Casera Giaf
Das Ricovero Casera Giaf

Zurück zur Übersicht und dem Kapitel der Friaulaner Bergwelten.