Das Bivacco Costantini

Großartig am West Fuß des Monte Baba Grande auf 1690 m gelegen.

Das großartig in Südwest Lage stehende Bivacco Costantini auf 1690 m Höhe.
Das großartig in Südwest Lage stehende Bivacco Costantini auf 1690 m Höhe.

Die Geografische Lage der Hütte und ihren Zugang

Die Biwakschachtel Costantini vom Typ Berti steht in einer hervorragenden Aussichtslage unterhalb der Baba Grande Scharte auf 1690 m Höhe. Sie bietet etwa 6 Personen ausreichend Platz. Das Bivacco liegt direkt an der Alta Via Resiana. Für Tagesgäste von der Casera Malga Coot ergibt sich keinen wirklichen Sinn, dieses Bivacco zu benötigen. Dafür für die Fernwanderung Bergsteiger auf der Alta Via Resiana und vor allem, für die Kletterer, welche hier in den sonnigen Felsen herum Klettern möchten. Frisches Trinkwasser findet man temporär gelegentlich in der linken Felsschlucht. Das freien Zelten ist am Bivacco Costantini grundsätzlich gestattet, nur einen ebenen Fleck werdet ihr wohl kaum hier zum Zeltaufbau finden.

Einen markierten Talzustieg, CAI 731, geht ab der Casera Berdo di Sopra aus weg, in 75 Minuten dürfte das Bivacco Costantini erreicht sein. Deutlich weiter und landschaftlich großartig ist die Route vom Bivacco Marussich aus weg, 5 - 6 Stunden kann diese Tour schon mal dauern. Dazu gibt es noch einen weiteren alpinen Zustieg von dem Ricovero Casera Canin aus weg. Dieser ist aber etwas für Abenteurer und auf den neueren Wanderkarten nicht mehr vermerkt. Landschaftlich schön ist auch der Übergang in das Val Soca Tal nach Slowenien hinüber.

 

Bergtouren ab dem Bivacco Costantini

Meine aktuelle ausführliche Wege Beschreibung - Stand: September 2020

Über den Monte Guarda in Richtung Stavoli Provalo führt der Wanderweg CAI 731 auch direkt, ohne über die Casera Malga Coot, absteigen zu müssen. In einer Stunden seit ihr drüben auf dem langen Kammweg.

 

In das Val Soca nach Slowenien führt der markierte Bergsteig CAI 731 a hinüber. Zuerst die linke Steilschlucht hoch, 2038 m und jenseits den etwas spärlich markierten Steig in südöstlicher Richtung sehr weit hinunter. Ziel ist die Gemeinde Zaga auf 375 m Höhe an der Soca.

 

Am Fuße des Monte Baba Grande - Velka Baba - steht das Bivacco Costantini für den Bergsteiger bereit.
Am Fuße des Monte Baba Grande - Velka Baba - steht das Bivacco Costantini für den Bergsteiger bereit.

Vom Ricovero Casera Canin zum Bivacco Costantini

Außergewöhnlich schöne Bergfahrt als Variante der Alta Via Resiana. 5 - 6 Stunden sollten gerechnet werden und freies Klettern im zweiten Grad beherrschen. Stellenweise Trittspuren, vereinzelte Steinmännchen und wenige verblasste alte Farbmarkierungen. Landschaftlich lohnende Tour.

Direkt hinter der Casera Canin auf den Bergrücken hoch und ziemlich gerade aus der Fall Linie in östlicher Richtung recht steil bergan. Weiter oben, so ab 1700 m Höhe, müsst ihr mehrmals den Steilfelsen mal links, mal rechts, ausweichen. Hier immer Farbklekse sichtbar. Am Ende des Steilhanges kommt ihr in leichten Felsen und auf einen sekundären Berggipfel mit einem kleinen Kreuz. Über diesen auf einem schmalen Grat hinweg und nun direkt zu der Felswand hin. Es folgt eine Steilschlucht nach rechts hoch und wieder zur Felswand. Mit roten Farbflecken werdet ihr durch die Felswand Kletternd hochgeführt. Atemberaubende Blicke rund herum. Es wird eine schmale Scharte bei 2345 m Höhe erreicht und ihr trefft auf die Alta Via Resiana. Nach Norden könnt ihr den Monte Kanin besteigen, eine hübsche Grat Tour, und nach Süden gelangt ihr in Richtung Bivacco Costantini.

 

Atemberaubende Tiefblicke am Aufstieg zum Monte Kanin ab dem Ricovero Casera Canin.
Atemberaubende Tiefblicke am Aufstieg zum Monte Kanin ab dem Ricovero Casera Canin.

Zurück zur Berghütten Übersicht der -  Alta Via Resiana.