Der Biathlon Wintersport in der Muntii Harghita

Eine Erfolgsgeschichte - trotz geringen finanziellen Mitteln

Das rumänische Damen Biathlon Team
Das rumänische Damen Biathlon Team

Seit gut zehn Jahren wird in Rumänien erfolgreich daran gearbeitet, im Biathlon Sport an die Weltspitze aufzuschließen. Zwei Biathlon Zentren sind dazu vorhanden. Eines südlich bei Brasov - Kronstadt, Cheile Grädistei - Fundata und dieses hier in der Muntii Harghita. Hauptsächlich die Damen sind dabei erfolgreich.

Besonders Eva Tofalvi hat sich hier hervor gehoben. In Sotschi bei den Olympischen Winterspielen 2014 war Sie die einzige Biathletin, die startete und mit guten Ergebnissen zufrieden heimfahren konnte.

Reka Ferencz, Dorothy Buzas und die jüngere Schwester von Eva, Orsolya Tofalvi kommen aus der Region Harghita, und trainieren in dieser landschaftlich schönen Landschaft.

Ioana Cirstea, eine weitere junge aufstrebende Biathletin kommt aus der Region Brasov, Zärnesti.

 

Biathlonzentrum Harghita Bäi
Biathlonzentrum Harghita Bäi
Sommertraining in Obertilliach - Osttirol - in den Karnischen Alpen
Sommertraining in Obertilliach - Osttirol - in den Karnischen Alpen

Trainingslager in Obertilliach - Osttirol - Karnische Dolomiten

Wie alle der weltbesten Biathleten trainieren auch die rumänischen Damen im Biathlonzentrum Osttirol in Obertilliach. Dieses Sportzentrum gilt als die Medailienschmiede im Biathlonsport.

Seine Lage, eingebettet in den Bergen der Karnischen Alpen, die Sportanlagen, welche perfekt zum Training geeignet sind und das milde Reizklima fördern die Weiterentwicklung jedes Athleten.

Die Schneesicherheit im Winter ist ein weitere Besonderheit von Obertilliach. Bereits Mitte November sind die Loipen perfekt gespurt und erst Mitte April läßt hier der Schnee nach.

Das hier auch jeden Winter große Wettkämpfe stattfinden, ist selbstverständlich geworden. IBU Cup, Junioren WM und Worldloppet sind regelmäßig Gäste in Obertilliach.

 

Auch Spaß und Freude dürfen sein
Auch Spaß und Freude dürfen sein

Näheres zu den einzelnen Biathlon - Damen

Eva Tofalvi

Geboren wurde Eva am 4.Dezember 1978 in Miercurea Ciuc in der Harghita.

Eva Tofalvi ist von Beruf eine Sportlehrerin und wohnt in Ihrer Geburtsstadt. Seit 1992 betreibt Sie den Biathlonsport und gehört seit 1995 der Nationalmannschaft Rumäniens an. Ihren Einstand im Weltcup gab sie 1997 in Ruhpolding und wurde 75. dabei.

Bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano konnte sie als 11. im Einzelwettbewerb über 15 km herausragend glänzen. Seit dieser Zeit ist Eva Tofalvi im Weltcup als fester Bestandteil des Teilnehmerfeldes nicht mehr wegzudenken.

Ihre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi werden wohl Ihre Letzten gewesen sein, obwohl ja in der vergangenen Wintersaison mehrmals Athleten um die 40 für Aufsehen sorgten.

Warten wir mal ab - ob Eva Tofalvi weiter macht und sich weiter motivieren kann.

 

Eva Tofalvi
Eva Tofalvi

Die Biathletin Eva Tofalvi
Die Biathletin Eva Tofalvi

Orsolya Tofalvi

Geboren wurde Orsolya am 26.August 1993. Sie ist die jüngere Schwester der erfolgreichen Biathletin Eva Tofalvi. International sah man sie zum ersten Male bei den Sommer Wettbewerben im IBU Cup 2010 als Juniorin.

Sensationell war ihr fünfter Platz 2012 in Obertilliach, wo Orsolya im Einzel Wettbewerb eine fehlerfreies Schießen ablieferte und so die Nominierung für die Weltmeisterschaften 2013 in Nove Mesto erreichte. Hier mußte sie allerdings Lehrgeld zahlen, wie es aber auch schon vielen anderen Biathletinnen so ergangen ist. Mit ihren knapp 21 Jahren hat Orsolya Tofalvi ihre sportliche Zukunft noch vor sich und spätestens die Olympischen Winterspiele 2018 sollten doch ihr Ziel sein.

 

Ihre jüngere Schwester Orsolya Tofalvi
Ihre jüngere Schwester Orsolya Tofalvi

Reka Ferencz

Reka Ferencz wurde am 29.März 1989 in Gheorgheni, Harghita geboren und ist eine Angehörige der ungarischen Minderheit der Szekler.

Im Jahre 2004 begann sie mit dem Biathlon und seit 2007 ist sie international unterwegs. Eine Sensation war ihr Weltmeistertitel 2010 bei den Juniorinnen in Torsby. Damit hatte sich Reka Ferencz für die Olympischen Winterspiele 2010 qualifiziert. Ihr bestes Ergebnis war dort der 74. Platz im Einzel über die 15 Km. Mit der Damenstaffel erreichte sie Rang 10.

Im Winter 2013 /2014 ist Reka Ferencz mehrfach im Welcup gestartet und auch im IBU Cup konnte man sie sehen.

 

Reka Ferencz
Reka Ferencz
Die Biathletin Reka Ferencz in Aktion
Die Biathletin Reka Ferencz in Aktion

Dorothy Buzas

Geboren wurde Dorothy. (Dorottya) - Ihr Spitzname lautet "Dodo" am 14.März 1995 in Miercurea Ciuc. Sie ist die Jüngste des rumänischen Biathlon Damenteams. Dorothy Buzas gilt als das größte Talent in Rumänien. Im Juniorenbreich holte sie Silber beim Europäischen Olympischen Jugend Festival, 2013, über 6 Km Sprint.

Auch für sie gilt es, in den nächsten Jahren international bei den Frauen im IBU Cup und Weltcup den Anschluss zu finden und als Fernziel die Olympischen Winterspiele 2018.

 

Dorottya Buzas
Dorottya Buzas
Dorothy Buzas größter Erfolg im Jahre 2013
Dorothy Buzas größter Erfolg im Jahre 2013

In dynamischer Aktion - die Biathletin Dorothy Buzas
In dynamischer Aktion - die Biathletin Dorothy Buzas

Luminita Piscoran

Geboren wurde sie am 14.März 1988. Ihr internationales Debüt als Biathletin gab Luminita Piscoran im Dezember 2008 im IBU Cup in Obertilliach - Osttirol. Sie erreichte im Einzel den 38.Platz, womit sie sofort ihre ersten IBU Punkte gewann.

Höhepunkt ihrer ersten Saison war die Teilnahme an den Junioren - Weltmeisterschaften 2009 in Canmore, Kanada. Im Einzel und im Sprint wurde es der Rang 41, in der Verfolgung Rang 30 und mit der Staffel wurde sie Neunte.

Luminita Piscoran ist eine vielseitige Athletin, welche auch auf Rollski und im Crosslauf unterwegs ist.

In den folgenden Jahren entwickelte sie sich immer weiter und startete neben dem IBU Cup auch im Weltcup. Am Holmenkollen in Oslo, 2012,  erreichte Luminita Piscoran im Sprint Wettbewerb einen 26. Platz.

 

Die Biathletin Luminita Piscoran
Die Biathletin Luminita Piscoran
Rumänische Biathlondamen
Rumänische Biathlondamen

Florina Ioana Cirstea

Geboren wurde sie am 19.Dezember 1992. Florina Ioana Cirstea ist Studentin und lebt in Zärnesti - nähe Brasov - Kronstadt.

2007 begann sie mit dem Biathlon Sport und gehört seit 2008 der rumänischen Nationalmannschaft an. Ihre erste internationale Teilnahme an Meisterschaften waren 2011 in Torsby die Junioren Titelkämpfe. Im gleichen Jahre erreichte sie Top Ergebnisse im IBU Cup in Bansko, wo sie mit den Rängen acht und zehn im Sprint erfolgreich sich in Szene setzen konnte.

Im Winter 2013 / 2014 startete Florina Ioana Cirstea sowohl im IBU Cup wie auch im Weltcup, wo sie sich weiter verbessern konnte.

 

Ioana Cirstea in Ridnaun - Südtirol in sportlicher Aktion
Ioana Cirstea in Ridnaun - Südtirol in sportlicher Aktion
Die Biathletin Florina Ioana Cirstea
Die Biathletin Florina Ioana Cirstea