Die Süd nach Nord Traverse in der Muntii Harghita

Der Startort ist Bäile Tusnad - Tusnadfürdö

Tusnadfürdö
Tusnadfürdö

1. Etappe von Bäile Tusnad zum Muntele Mitaci

Vom Ortszentrum Bäile Tusnad geht es in westlicher Richtung zu einem kleinen See, vorbei am Campingplatz und steil in Kehren Berghoch zum Stanca Soimilor auf 824 m Höhe. Wunderschöne Aussicht hinunter zum Ortszentrum.

Wir halten uns nordwestlich auf einem schmalen Pfad bergab bis rechter Hand ein breiter Weg hochkommt. Diesen nun blau markierten Steig gehen wir in westlicher Richtung bergan, später recht steil hoch bis zu einer Wegkreuzung. Nun rechtshaltend ab, nördlich, an einem Moorsee vorbei und an die Nordseite des Pilisca Mare entlang. Weiter führt der blaumarkierte Steig fast eben hinüber zu einer Cabana an der Südseite des Muntele Mitaci.

8 Km - 600 Hm - 3:30 Std.

 

Pasul Tolvaios Harghita, 985 m Höhe
Pasul Tolvaios Harghita, 985 m Höhe

2. Etappe vom Muntele Mitaci nach Bäile Santimbru

Der blau markierte Weg führt uns zum Fantana lui Hristos, einem Moorsee, und weiter zum Campul Galben, 1396 m. Nächstes Ziel am Weg nach Norden durch die Harghita ist der Muntele Cucu mit 1557 m Höhe. Hinter diesem Berg schwenkt der Steig westlich hinüber zum Capul Gherend leicht bergab, danach nördlich wieder hoch zum Lazul Mare. Nun gemütlich weiter nach Santimbru Bäi.

14 Km - 300 Hm - 4:30 Std.

 

Gute Weg führen durch die Muntii Harghita
Gute Weg führen durch die Muntii Harghita

3. Etappe von Bäile Santimbru nach Bäile Harghita

Von Bäile Santimbru nördlich eine Straße hinunter zu einer Kreuzung. Kurz rechts entlang, über die Straße und den blau markierten Steig über Wiesen weiter nach Norden. Am großen Moorgebiet, Tinovul Luci, vorbei und weiter zur Sennenhütte Hirtelen. Weiter zur Poiana Caros, danach an zwei Liftanlagen vorbei und hinunter zur Landstraße. Diese queren und gegenüber die Wiesen hoch und weiter zum Varf Vinului, 1379 m. Nun auf bequemen Weg nach Harghita Bäi - Hargitafürdö.

20 Km - 400 Hm - 6:30 Std.

 

Cabana Harghita Bäi
Cabana Harghita Bäi

4. Etappe von Bäile Harghita nach Harghita Mädäras

Von Harghita Bäi nördlich berghoch zum Aussichtspunkt Brazzi Negri, 1633 m. Weiter nördlich bleibend zum Harghita Siculeni und weit hinüber schwenkend zur Cabana Harghita Mädäras, immer einen blau markierter Steig entlang.

14 Km - 400 Hm - 4:30 Std.

 

5. Etappe von der Harghita Mädäras nach Seaua Fertäu

Heute besteigen wir den höchsten Gipfel in der Muntii Harghita, den Varf Harghita Mädäras mit genau 1800 m Höhe. Grandiose Rundumschau über die Muntii Harghita und weit darüber hinweg.

Zum Weiterweg haben wir zwei Möglichkeiten. Eine Einfachere, an der Westseite entlang, blaues Rechteck markiert und führt zum Pasul Fertönyereg, 1310 m.

Oder etwas aufwendiger, östlich vom Gipfel hinunter, danach blaues Dreieck markierten Steig nach Norden und zur Quelle Fantana Rece, westlich haltend und hinunter zum Haus, Kastely Vadaszliaz, an einer kleinen Straße. Diese Straße weiter nördlich zum Pasul Fertönyereg - Seaua Fertäu.

9 Km - 500 Hm - 5 Stunden

 

Lacul Dracului
Lacul Dracului

6. Etappe von Seaua Fertäu zum Pasul Liban - Sicas

Über den Varf Fertäu nach Norden zum Lacul Dracului, eine blau markierte Route. Dieser See ist ein Schaustück erster Klasse. Weiter zum Fagul Rosu und von dort in westlicher Richtung gehend länger leicht absteigend hinunter zum Pasul Liban - Sicas.

Dieser Pass ist auch ein Übergang der Via Carpatica.

Von hier kann man aufsteigen in die Muntii Gurghiuluiund weiter marschieren zu den Muntii Caliman.

Für alle, welche wieder zurück nach Bäile Tusnad möchten, empfehle ich folgende Wegführung.

Nach dem Lacul Dracului den Steig mit dem blauen Kreuz markiert nach Osten nehmen und nach Carta - Karcfalva absteigen. Etwas südlicher vom Ort gibt es den Campingplatz Bäile Dugas mit Schwimmbad. Von hier aus fahren täglich Busse nach Bäile Tusnad.

16 Km - 280 Hm - 5 Stunden

Pasul Liban - Sicas auf 1000 m Höhe
Pasul Liban - Sicas auf 1000 m Höhe