Die Muntii Fägäras

Überschreitung der Muntii Fägäras Gebirgkammes im Bereich des Negoiu Gipfel.
Überschreitung der Muntii Fägäras Gebirgkammes im Bereich des Negoiu Gipfel.

Die gewaltigste Berggruppe der rumänischen Karpaten ist das Fogarascher Gebirge - Muntii Fägärasului. Mit dem höchsten Gipfel Rumäniens, den 2544 m hohe Moldoveanu erreicht er alpine Größe. Die gesamte Bergkette hat eine klare Ost-West Ausdehnung, die längste und höchste der Karpaten und nur eine Hochgebirgsstraße, die Transfagarasan überquert von Nord nach Süd das Gebirge.

Etwa 50 Gletscherseen liegen eingebettet in diesen Bergen, wovon der Lac Balea der größte, der Lacul Podragu der tiefste und der Lac Mioarelor der höchstgelegene ist.

Zu allen hohen Gipfeln führen markierte Steige hinauf und eine ausreichende Anzahl an Berghütten sind vorhanden.

Grandios und bestens zu Empfehlen ist eine Überschreitung des gesamten Bergkammes, die je nach Fitness 3 - 4 Tage in Anspruch nimmt.

 

Steile Wiesenflanke am Fägäras Gebirge
Steile Wiesenflanke am Fägäras Gebirge
Wasserfall Caprei
Wasserfall Caprei

Die nun folgenden Etappen stellen einen grandiosen Höhepunkt der Via Carpatica dar. Gut erschlossene und markierte Steige und ausreichende Hüttenversorgung sind vorhanden - mit der Begleiterscheinung recht vieler Tourengeher. Nur beim Aufstieg hoch zum Kamm der Muntii Fägärasului ist man meist alleine.

Fünf schöne Wandertage je 6 - 8 Stunden lang, führen uns nach Osten zu den Bergen um Brasov - Kronstadt. Mit dem Munte Moldoveanu, 2544 m, überschreiten wir das Dach von Rumänien, ist doch dieser Berg der Höchste.

 

Großartiges Panorama über die Gebirgzüge das Muntii Fägäras Gebirge.
Großartiges Panorama über die Gebirgzüge das Muntii Fägäras Gebirge.