Die Muntii Piatra Craiului - das Königstein Gebirge

Talort der Muntii Piatra Craiului ist Zärnesti
Talort der Muntii Piatra Craiului ist Zärnesti

Lage und Beschreibung des Piatra Craiului Massiv

Der Königstein ist ein kleines, aber markantes Bergmassiv, welches mit seinem 2238 m hohen Om-Gipfel oder Hirtenspitze und einem ausgeprägten Kamm, der sich über 5,5 Km Länge auf über 2000 m erhebt, sehr anziehend auf die Bergtouristen wirkt. Er besteht aus jurassichem Kalkstein. Die Königsteinnelke, ein Endemit, ist die Besonderheit in der Flora dieser Gebirgsgruppe. Die Muntii Piatra Craiului stehen unter Naturschutz und sind als Naturpark Königstein ausgewiesen. Wie in vielen Teilen Rumäniens leben hier noch Bären und Wölfe einträchtig mit Gemsen und Hirsch beieinander.

 

Auch sportlich wird hier einiges geboten. So gibt es im Oktober jeden Jahres einen Bergmarathon, welcher die gesamte Bergguppe umrundet und überschreitet. Start und Ziel ist Zärnesti. Für Mountainbiker gibt es eine weitere Veranstaltung. Hier verweise ich auf die Internetseiten von Zärnesti.

Bergwanderungen und Trekkingtouren ergeben sich einige, und für Fernwanderer verweise ich auf den Südkarpaten Höhenweg und die Via Carpatica.

 

Der beste Ausgangsort ist Zärnesti, von wo man aus problemlos zu den Cabana und Refugiu Plaiul Foii, Gura Raului und Curmätura gelangt. Hier beginnen die meisten Aufstiegssteige. Es gibt noch weitere Hütten und am Bergkamm oben stehen einige Notbiwaks. Diese sind im ausführlichem Hütten Verzeichnis beschrieben. An den Kalksteinwänden der Zärnester Klamm und des Turnu Gebietes darf geklettert werden.

Die Via Carpatica überschreitet bei la Umeri die Muntii Piatra Craiului und führt die Fernwanderer weiter nach Osten zu den Muntii Bucegi.

Eine weitere mehrtägigie Bergroute beginnt bei Zärnesti und führt hinüber nach Südwesten in die Muntii Iezer.

 

Hoch auf dem Bergkamm der Muntii Piatra Craiului unterweg
Hoch auf dem Bergkamm der Muntii Piatra Craiului unterweg